Geofencing - inteligente Positionsüberwachung

  1. Wie schaltet man die Geofencing-Überwachung ein?

Ob ein Gerät mit miCOS für Geofencing verwendbar ist, wird durch den eingeblendeten Geofence-Verweis angezeigt, nachdem Sie ein Ortungsergebnis auf der Karte dargestellt haben. Anderenfalls erscheint dieser Geofence-Verweis nicht. Sie können den Geofence daher auch nur nach mindestens einer Ortung einschalten.

Ortungsergebnis mit Geofencing

Abbildung: Ortungsergebnis mit Geofencing

Klicken Sie auf diesen Geofence-Verweis (Pfeil), erscheint der Geofence-Frame. Hier legen Sie die Distanz fest, bei der von dem georteten Punkt entfernt ein Geofence-Alarm ausgelöst werden soll. Mit „Setzen“ wird der  Bereich (nur) angezeigt. Bei manchen Geräten wird das durch einen Kreis oder ggf. durch ein Quadrat angezeigt. Hier gilt dann die Angabe der Distanz als Seitenlänge. Ist die Größe des Geofence-Bereichs richtig eingestellt, kann das GPS-Gerät mit den angegebenen Daten angeschaltet werden. Dazu ist das GPS-Gerätepasswort erforderlich (bei Erstverwendung siehe: GPS-Geräte-Anleitung). Mit „Geofence An“ schalten Sie die Überwachung durch das GPS-Gerät tatsächlich ein. Ist hingegen die Größe des Geofence-Bereichs nicht richtig, löschen Sie ihn einfach mit „Löschen“.

Ortungsergebnis mit Geofence-Frame

Abbildung: Ortungsergebnis mit Geofence-Frame

WICHTIG:
Bitte merken Sie sich Datum und Uhrzeit der Ortungsanzeige, denn an dieser ‚hängt’ der Geofence und kann nur bei Anzeige dieser Position dann wieder ausgeschaltet und gelöscht werden.

Die Übertragung und der Response des GPS-Gerätes kann einige Zeit (ca. 1 Min) in Anspruch nehmen. Erst wenn die entsprechende Meldung in der untersten Zeile „Geofence ist eingeschaltet“ erscheint, ist das GPS-Gerät auch zur laufenden Überwachung des Geofence bereit.

Geofence ist eingeschaltet

Abbildung: Geofence ist eingeschaltet

  1. Wie wird der Geofence-Alarm weitergeleitet?

Es besteht die Möglichkeit zur Alarmweiterleitung an ein (SMS-fähiges) Mobiltelefon. Damit wird ein Geofence-Alarm als SMS weitergeleitet und Geofence abgeschaltet. Durch das Abschalten ersparen Sie sich möglicherweise dauernde Positionsmeldungen im 3-Minuten-Takt, wie bei manchen Geräten üblich.

Die Geofence-Weiterleitung bestimmen Sie auf der Seite „GPS-Geräte“, indem Sie in den Parameter „Geofencing-Alarm-Nr.“ die entsprechende Mobiltelefonnummer eingeben, an die der Geofence-Alarm weitergeleitet werden soll (Daten ändern).

  1. Wie stellt man Geofence wieder ab?

Sie können das Geofencing nur genau über die Positionsanzeige, über die Sie es eingeschaltet haben, wieder ausschalten. Daher ist es notwendig, sich diese zu merken. Die Geofencing-Figur wird so dargestellt, wie Sie jene auch angegeben haben, allerdings in grau, also auf ‚eingeschaltet’. Zum Ausschalten klicken Sie wieder auf den Geofencing-Verweis. Im aufgeblendeten Frame schalten Sie es ab.

Jetzt Registrieren